Caliop
Caliop
Caliop
Caliop
Caliop

CaliopCaliop

Die stetig wachsende Zahl von medizintechnischen Geräten, die im OP-Saal zum Einsatz kommen, stellt die Anwender vor teilweise große Herausforderungen. Auch in Stress-Situationen muss eine möglichst fehlerfreie Bedienung gewährleistet sein. Unterschiedliche Benutzeroberflächen und untereinander nicht kompatible Systeme zwingen das OP-Team zu teilweise umständlichen Arbeitsabläufen.

Mit CuratOR Caliop entwickelte EIZO eine Integrationssoftware, mit der wesentliche OP-Abläufe auf einer Plattform zentralisiert werden können.

  • Einfache und intuitive Menüführung
  • Herstellerunabhängige Integration
  • Konzipiert für die Bedienung per Maus/Tastatur und Touchscreen sowie  Remote (Fußschalter/Endoskopkopftasten)
  • Nutzung von nur einer Benutzeroberfläche nötig
  • Modular erweiterbar, Zukauf von weiteren Elementen später möglich
  • Spart Zeit und Geld
  • Unkomplizierte Administration
Eigenschaften
Caliop - Integration

Übergreifende Integration

CuratOR Caliop sorgt für nahtloses und herstellerunabhängiges Zusammenspiel der angeschlossenen Komponenten im OP. Diese können über die intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche schnell und zentral bedient, das Videomanagement gesteuert und Arbeitsabläufe präzise geplant werden.
Caliop - Module

Modularer Aufbau

Die Software Caliop besteht aus verschiedenen Elementen, die je nach Bedarf separat erworben werden können. In den Elementen sind die einzelnen Funktionseinheiten der Software, die Module, sinnvoll zusammengefasst. Dadurch kann die Software einfach an die jeweiligen Anforderungen vor Ort angepasst und bei Bedarf nachträglich erweitert werden.

 

Basisfunktionen

Unabhängig von den installierten Elementen besitzt Caliop eine Reihe von Grundfunktionen, welche die Abläufe im OP unterstützen. Zum Beispiel das Dashboard, Stopp- und Zeitschaltuhren sowie die Auswahl des gewünschten Oberflächendesigns.

Caliop vm

Video Management (Caliop vm)

Zusätzlich zu den Caliop Basisfunktionen ermöglicht das Element Caliop vm über das Modul Video Management das Managen der verfügbaren Videoquellen.
Übersichtlich und mit zugeordneten Vorschaubildern werden alle an die EIZO Medientechnik angeschlossenen Bild- und Videoquellen angezeigt. Außerdem werden die angeschlossenen Anzeigeelemente wie z.B. externe Monitore sowie verfügbaren Layouts dargestellt.
Per Mausklick oder Touch kann eine Videoquelle ausgewählt und einem Wunschmonitor bzw. Layout zugeordnet werden. Eine bestehende Verbindung wird visuell angezeigt. Über Schaltfelder zur Skalierung kann die Größe der gezeigten Quellen und Ziele variiert werden.

Caliop doc

Dokumentation und Archivierung (Caliop doc)

Das Element Caliop doc ermöglicht die Dokumentation und Archivierung aller verfügbaren Videoquellen über die Module Patient Management, Recording und Archiving.
Das Modul Patient Management ermöglicht das Laden einer Patientenliste, manuelles Anlegen eines Patienten und die Verwaltung dieser Daten.
Im Modul Recording werden alle an die EIZO Medientechnik angeschlossenen Videoquellen übersichtlich mit Vorschaubild angezeigt. Über Schaltflächen lässt sich die Aufzeichnung der jeweiligen Videoquellen starten und stoppen. Weitere Schaltflächen dienen z.B. der Erstellung von Schnappschüssen während einer Aufnahme.
Das Modul Archiving zeigt alle entstandenen Aufnahmen an. Dies kann in unterschiedlichen Ansichten erfolgen, welche über die Module Bar ausgewählt werden können. Aus dieser Liste der entstandenen Aufnahmen lassen sich nun per Mausklick oder Touch die zu archivierenden Bilder auswählen und gesondert anzeigen.

Caliop - Connection

Connection (Caliop con)

Mit dem Element Caliop con wird die Anbindung der Software an DICOM Worklist und PACS sowie HL7-Systeme realisiert.
Das Modul Connection ermöglicht die Integration von Caliop doc in das klinische Informationssystem. Patientendaten stehen daher ohne Medienbruch in Caliop zur Verfügung. Somit lassen sich aufgezeichnete Videos und Snapshots mit den Patientendaten des klinischen Informationssystems verknüpfen und archivieren.
Die Anbindung über DICOM Worklist und HL7 unterstützt den Abruf von Patientendaten aus der IT-Infrastruktur des Krankenhauses. Der Export der intraoperativ erzeugten Aufnahmen erfolgt mittels DICOM Storage. Zusätzlich dazu besteht die Möglichkeit, auch nicht medizinische Archive anzubinden.

Spezifikationen

Allgemein

AllgemeinBasisfunktionen

Dashboard:
Anzeige allgemeiner Informationen wie z.B. Name der Klinik, Auswahl verfügbarer Hintergrundbilder

Stopp- und Zeitschaltuhren:
Es können parallel mehrere Stopp- und Zeitschaltuhren gesetzt werden


Module

Video Management:
Verwaltung aller verfügbaren Videoquellen und -ziele, Zuordnung per Klick/Touch auf Quelle und das gewünschte Ziel, Layoutauswahl, Skalierung der Anzeigegröße über Schaltflächen zur Anpassung auf verschiedene Anzahl von Signalen, optionale Steuerungsfunktionen über Fernauslösung (zum Beispiel Endoskopkamerakopftasten oder Fußschalter)

Patient Management:
Verwaltung von Patientendaten, manuelles Anlegen von Patienten, laden der Patientenliste* aus dem KIS über DICOM oder HL7 (*in Verbindung mit Caliop con)

Recording:
Aufzeichnung von Sequenzen aller verfügbaren Videoquellen, simultane Screenshotfunktion

Archiving:
Anzeige und Speicherung aller aufgezeichneten Dateien, Nutzer kann zwischen verschiedenen Ansichten wählen, 3 Speichermöglichkeiten (USB Medium, PACS*, verschiedene Archivierungsziele der Klinik*)
(*in Verbindung mit Caliop con)

Connection:
Anbindung an klinikeigene Datenschnittstellen über DICOM Worklist und HL7, Export über DICOM Storage oder Anbindung an Standard-Archive
ModellvariantenElemente (Softwarepakete)

Caliop vm
Basisfunktionen + Video Management

Caliop doc
Basisfunktionen + Video Management + Patient Management + Recording + Archiving

Caliop con*
Connection
(*nur in Verbindung mit Caliop doc)

Umgebungsanforderungen

AllgemeinSystemanforderungen

Client:
Betriebssystem: Windows 10; JAVA 8
Hardware (mind.): Intel Core i5; 8 GB RAM; 120 GB SSD HD; 100 MBit LAN; USB 3.0; Framegrabber (zur Videoaufzeichnung); Graphikkarte mit Full HD Unterstützung

Server:
CPU: x64 min. 2GHz
RAM: min. 8GB
HD: min. 500GB
OS: min. Windows Server 2012
Downloads

Broschüren

CuratOR Caliop

CuratOR Caliop

6,99 MB

speichern / im Browser öffnen
Datenblatt Caliop

Datenblatt Caliop

1,33 MB

speichern / im Browser öffnen
Kompatible Produkte

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.Datenschutz